Chirondo Seminare

Führungswissen

Die Theorie hinter der Praxis Teil 2 – Das Johari-Fenster

Die Teilnehmer an den Chirondo Trainings sind im „Dauereinsatz“. Ohne komplizierte Wissensvermittlung am Anfang der Trainings dürfen die Teilnehmer ihre Einstellungen, Ziele, Gefühle, Interpretationen von Beginn an in Aktion erfahren. Doch auf welcher theoretischen Grundlage erfolgt danach die Einordnung des Erlebten? Es sind verschiedene Modelle, die den verhaltensorientierten Chirondo Trainings zugrunde liegen. Im heutigen Beitrag ist das Johari-Fenster und seine Bedeutung für Businesscoachings mit Pferden beschrieben.

Dieses bekannte Modell wurde 1955 von den amerikanischen Sozialpsychologen Joseph Luft und Harry Ingahm entwickelt und dient bis heute der Veranschaulichung möglicher Differenzen in der Selbst- vs. Fremdwahrnehmung. Inhaltlich ist es eng gekoppelt an das im Chirondo Blog vom 02.05.2014 beschriebene Eisbergmodell, wobei auch hier die Bereiche des „mir unbekannten“ als deutlich größer angenommen werden, als die „mir bekannten“.

Je stärker Selbst- und Fremdwahrnehmung übereinstimmen, desto besser kann zwischen-menschliche Kommunikation gelingen. In der Abbildung sind zwei Wege zur Annäherung aufgezeigt. Zum einen kann durch konstruktives Feedback der individuelle „Blinde Fleck“ deutlich verkleinert werden. Der Betroffene gewinnt so neue Einsichten über sich selbst und hat die Möglichkeit bewusst damit umzugehen. Zum anderen kann er den öffentlichen – und damit in Selbst- und Fremdbild bereits übereinstimmenden Teil seines Handelns – dadurch vergrößern, indem er bewusst bisher Verborgenes preisgibt. Das setzt zudem zuvor in Unterdrückungsaktivitäten gebundene Energie / Kapazitäten frei.

Die Chirondo Trainings setzen genau an diesen beiden Punkten an. Ziel ist authentisches Handeln und Kommunizieren, was letztlich einen möglichst großen Bereich des „freien Handelns“, ohne geheime oder verborgene Absichten voraussetzt. Die Arbeit mit den Pferden kann dieses fördern, da Kommunikation mit ihnen nur unter der Bedingung von Authentizität gelingen wird. Über mehrdimensionales Feedback kann außerdem der individuelle „Blinde Fleck“ jedes Teilnehmers bearbeitet und verkleinert werden. Zusätzlich zur Rückmeldung der Pferde fördert Chirondo das mehrdimensionale Feedback durch Feedbackschleifen von Trainern, Teilnehmern und per Videoauswertung.

Einfach aktuell informiert...

Ihre E-Mail:

Stichworte:
, , ,

Über Doreen Beier

Die Menschen- und Pferdekennerin coacht mit ihren Pferden Führungskräfte aus ganz Deutschland. Ihr Buch „Überholen mit 1 PS – Wie Manager von Pferden lernen“ erzählt amüsant und selbstkritisch zugleich die Geschichte von CHIRONDO, erläutert psychologisches Basiswissen und liefert detaillierte Beschreibungen der Trainingsmethoden. Als Blog-Autor schreibt sie zu Führungsthemen, gibt Einblicke in die CHIRONDO Welt und stellt ihre Vision des modernen Führungskräfte-Trainings vor.
- Autoren-Information - Kontakt - Seminar-Anfrage

Autor: Doreen Beier am 17. Jun 2014 10:37, Rubrik: Führungswissen, Pferde - Impuls, Wissen, Inspiration, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentare geschlossen.

©2020 chirondo.de - CHIRONDO GbR – 04249 Leipzig, Ritter-Pflugk-Straße 20 – Telefon: 0341- 975 6779, Mobil: 0175 1780501