Chirondo Seminare

Unternehmen und Produkte

Entwicklung der Nachwuchskräfte mit Pferden – eine Geschichte vom Pitch

Für Schulz von Thun, dem Vater des Vier-Ohren-Modells, steht eines fest: Ohne Training keine Sozialkompetenz! Für uns von CHIRONDO ist klar: Pferdegestützte Seminare sind eine besonders wirksame Methode, um Soft Skills zu trainieren. Doch wie entwickeln Pferde die Mitarbeiter? Welche Soft Skills werden dadurch trainiert?

Diese und ähnliche Fragen haben wir am Montag beim Trainer-Pitch am Beispiel unserer Nachwuchskraft Kristin erläutert. Statt mit Technik und Powerpiont haben wir mit Flipchart und Stift der Geschäftsführung unser Konzept vorgestellt.

Motiviert und auf der Suche nach Perspektiven

Unser Role Model auf dem Bild heißt Kristin. Sie ist Nachwuchskraft und arbeitet seit 3 Jahren im Bereich „Interne Organisation“ im Unternehmen. Sie ist sehr gut ausgebildet, arbeitet engagiert und macht fachlich einen guten Job. Sie stellt sich die Frage, wie es mit ihr weitergeht, welche Perspektiven sie im Unternehmen hat. Ähnlich ist die Wahrnehmung auf Seiten ihres Arbeitgebers. Das Unternehmen möchte sie fördern, sieht bei Kristin vor allen Dingen Potenzial in der Entfaltung ihrer Sozialkompetenzen.

Basierend auf dieser Ausgangslage haben wir unsere Kristin auf dem Flipchart durch das Malen weiterer Gegenstände mit den gewünschten Fähigkeiten ausgestattet.

Wahrnehmung der eigenen Persönlichkeit

Pferdegestützte Wahrnehmungstrainings funktionieren wie ein Blick in den Spiegel. Da Pferde nicht im menschlichen Sinne taktieren, ihnen Statussymbole und die Stellung Ihres Gegenübers in der zweibeinigen Rangfolge egal sind, reflektieren sie in ihrem Verhalten, was sie wahrnehmen, verstehen und wozu sie sich aufgefordert fühlen oder eben auch nicht.
Die Teilnehmer erhalten ein klares, unverfälschtes Feedback auf ihr Verhalten. Da es sich bei den Rollenspielern um Pferde handelt, fällt es den Teilnehmer leicht, ihr Verhalten auf die eigene Person zu beziehen, ohne nach Entschuldigungsgründen zu suchen, die auf das Umfeld oder die Organisation referiert werden.

Selbststeuerung – das eigene Verhalten an den Zielen ausrichten

Die Fähigkeit zur Selbststeuerung hat Kristin auch heute schon. Aber noch nicht in dem Maße, um künftig zum Beispiel mit Erfolg stärker auch projektsteuernde Aufgaben auszufüllen. Um Kristin im Bereich der Selbststeuerung fit zu machen, haben wir ihr bildlich einen Bürostuhl und einen Tisch dazu gemalt. Stuhl und Tisch sind wichtige Bestandteile der Büroausstattung, ohne die das Arbeiten im Büro nahezu unmöglich wäre.

Das eigene Verhalten zu beobachten, zu bewerten, gezielt zu verstärken und am eigenen Ziel flexibel auszurichten, ist eine bedeutsame und grundlegende Fähigkeit, die in Trainings mit Pferden in jeder Übung von den Teilnehmer eingesetzt und danach auch reflektiert wird. Die Teilnehmer können an der Reaktion der Pferde ihre eigenen Fähigkeiten zur Selbststeuerung „ablesen“ und durch veränderte Verhaltensweisen und Einstellungen neues Verhalten beim Gegenüber erzeugen. Die so erzeugten Bilder hinterlassen starke emotionale Anker, die durch den Transfer ihre Entsprechung in der Bürowelt erhalten und für die Teilnehmer später gut abrufbar und erinnerbar sind.

Kommunikations- und Beziehungsgestaltung

Hart in der Sache, weiche zu den Menschen. Den Konflikten nicht aus dem Weg gehen, aber dennoch immer fair im Umgang mit dem Gegenüber sein. Zu wissen, wann man Informationen geben sollte und wann der Andere auf einen zukommt. Diese Herausforderung der guten Kommunikation-und Beziehungsgestaltung haben wir mit Herz, Telefon und dem Kollegen vor dem Schreibtisch dargestellt.

Aufmerksamkeit, Respekt, Vertrauen aber auch die Klarheit für eigene und fremde Grenzen sind große Währungen im Umgang miteinander und im Umgang mit Pferden. Die Pferde vermitteln mit ihrem Folgen oder Verharren sehr schnell, ob ausreichend Verbindung aufgebaut und klar genug kommuniziert worden ist oder nicht. Als Meister der nonverbalen Kommunikation reagieren sie äußert feinfühlig auf Brüche in der Kommunikation. So geben sie den Teilnehmern wertvolle Hinweise, an welchen Stellen die innere Absicht (z.B. bitte habe mich lieb) mit dem sichtbaren Handeln und Kommandos (z.B. Lauf schneller!) nicht deckungsgleich ist und auch entsprechend zur Verwirrung beim Gegenüber führt.

Die eigene Kompetenz erleben

Unser Flipchart mit Kristin und den Symbolik haben wir am Ende des Pitches dem Kunden übergeben. Er war sichtlich angetan von den Bildern und vom Konzept. Wir sind sehr zufrieden zurück gefahren, da wir uns in diesem Termin als kompetent wahrgenommen haben. Das ist wichtig, denn wie sagen wir immer: „Das Einzige, was einen Menschen nachhaltig motiviert, ist, sich selbst kompetent zu erleben!“

Einfach aktuell informiert...

    Ihre E-Mail:

    Stichworte:
    , , , , , , ,

    Über Doreen Beier

    Die Menschen- und Pferdekennerin coacht mit ihren Pferden Führungskräfte aus ganz Deutschland. Ihr Buch „Überholen mit 1 PS – Wie Manager von Pferden lernen“ erzählt amüsant und selbstkritisch zugleich die Geschichte von CHIRONDO, erläutert psychologisches Basiswissen und liefert detaillierte Beschreibungen der Trainingsmethoden. Als Blog-Autor schreibt sie zu Führungsthemen, gibt Einblicke in die CHIRONDO Welt und stellt ihre Vision des modernen Führungskräfte-Trainings vor.
    - Autoren-Information - Kontakt - Seminar-Anfrage

    Autor: Doreen Beier am 22. Apr 2015 11:59, Rubrik: Unternehmen und Produkte, Einblicke ins CHIRONDO Leben, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentare geschlossen.

    ©2021 chirondo.de - CHIRONDO GbR – 04249 Leipzig, Ritter-Pflugk-Straße 20 – Telefon: 0341- 975 6779, Mobil: 0175 1780501