Chirondo Seminare

Seminare / Trainings

Selbst wirksam kommunizieren – das Mittel gegen blinde Flecken

Die Teilnehmer am Chirondo Training „Selbst wirksam kommunizieren“ im Februar hatten klare Erwartungen. Allesamt sind sie Führungskräfte, deren tägliches Brot die Sicherstellung des Informationsflusses, das Herbeiführen von Entscheidungen und der professionelle Umgang mit Konflikten ist.

Deutlicher die eigene Position beziehen, auch mal „Ansagen“ machen können, Kritik auch unangenehmen Gesprächspartnern gegenüber auszusprechen und das „Informationskarussell“ mit weniger Kraftaufwand zu managen – diese Erwartungen brachten die Teilnehmer mit ins Seminar.

Je mehr Brüche in der Kommunikation, je mehr Irritation wird beim Gegenüber hervorgerufen. Nicht immer muss eine auftretende Verwunderung beim Adressaten zum Nachteil sein. Schließlich kann man darüber Aufmerksamkeit erzeugen. Wenn jedoch die eigene Wirksamkeit zu über 80% von der Fähigkeit des klaren Kommunizierens abhängt, ist es bedeutsam, mit so wenigen Brüchen wie möglich auszukommen bzw. sich seiner Brüche sehr schnell bewusst zu werden.

In Kombination mit Pferd und Stimmtrainer haben die Teilnehmer in zwei intensiven Tagen an sich selbst zu allen drei Kommunikationskanälen gearbeitet: Inhalt, Körpersprache und Stimme.

Die Teilnehmer haben erlebt, wie es sich für sie anfühlt, wenn Körper und Stimme ausdrücken, was im Kopf ersonnen wurde. Sowohl im Positiven als auch im Negativen. Sie haben geübt, ihre bestehenden Kommunikationsmuster durch Wirksamere zu ersetzen. Jeder für sich hat nach seiner persönlichen Sprechstimmlage geforscht, in der er schmerzfrei und unangestrengt auch längere Kommunikationsstrecken gut meistert und vom Gegenüber als klar, vertrauensvoll, deutlich und souverän erlebt wird.

Die Pferde waren dabei wie immer verlässliche Feedbackgeber. Nur das Schlenkern mit den Armen ohne den nötigen Nachdruck in Körper und Stimme brachte bei der Pferdedame Amira zum Beispiel keinen Meter Bewegung. Ein Hin- und Herlaufen mit vielen kurzen Bewegungen wiederum konnte das Aufbauen von Vertrauen und das Schaffen von Ruhe deutlich erschweren. Dann fiel es schwer, Gomera die eigenen Erwartungen glaubhaft zu vermitteln und die Aufgabe delegiert zu bekommen.

Am Ende der zwei Tage war es der Wunsch der Teilnehmer an Chirondo, einen Aufbaukurs zum Training anzubieten oder noch Übungszeit „draufzusatteln“. Denn sich selbst so wirksam zu reflektieren lässt blinde Flecken schneller verschwinden als jeder Meister Propper im Spiegel.

Dieser Anregung gehen wir von Chirondo gerne nach und werden in den nächsten Monaten an dem Ausbau des Trainings „Selbst wirksam kommunizieren“ arbeiten.

Einfach aktuell informiert...

Ihre E-Mail:

Stichworte:
, ,

Über Doreen Beier

Die Menschen- und Pferdekennerin coacht mit ihren Pferden Führungskräfte aus ganz Deutschland. Ihr Buch „Überholen mit 1 PS – Wie Manager von Pferden lernen“ erzählt amüsant und selbstkritisch zugleich die Geschichte von CHIRONDO, erläutert psychologisches Basiswissen und liefert detaillierte Beschreibungen der Trainingsmethoden. Als Blog-Autor schreibt sie zu Führungsthemen, gibt Einblicke in die CHIRONDO Welt und stellt ihre Vision des modernen Führungskräfte-Trainings vor.
- Autoren-Information - Kontakt - Seminar-Anfrage

©2020 chirondo.de - CHIRONDO GbR – 04249 Leipzig, Ritter-Pflugk-Straße 20 – Telefon: 0341- 975 6779, Mobil: 0175 1780501